2 Gedanken zu „Xavier Arnau Bofarull“

  1. Bei diesem Bild muss man länger hinschauen, um Gegenständlichkeit und Perspektive dieser ungewöhnlichen Ansicht wahrzunehmen. Die schmale Durchsicht der umrahmenden und aufgereihten Brückenpfeiler gewährt einen Blick auf die Landschaft, die die Brücke(n) notwendig machte. Die Hochkantdarstellung unterstützt die Mächtigkeit des Konstrukts. Verwirrend ist, dass der Betrachter oben im Bereich des Himmels eine Fahrbahndecke erwartet, aber nicht vorfindet. Verlaufen hier zwei Brücken nebeneinander? Der linke Bauwerkbereich erscheint weniger konkret als der rechte. Für mich hat das Foto irritierende Momente, was gleichzeitig die Aufmerksamkeit des Betrachters lange auf sich zieht. Die Sichtweise des Fotografen hat mich beeindruckt.

    1. Vielen, vielen Dank für diesen detaillierten Kommentar. Das ist die Brücke der A3 im Teißtal, bei Niedernhausen.
      Ich habe das Tal besucht. Es war ein Tag mit Nebel. Deswegen kann man die Fahrbahndecke nicht sehr gut sehen.
      Als ich die Szene sah, musste ich lange überlegen als Sie sagen: dass die Szene die Aufmerksamkeit des Betrachters lange Zeit auf sich zieht.
      Sie haben mir erlaubt, die „Irritation“ als „Reklame“ zu entdecken…:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.