3 Gedanken zu „Walter Nussbaum“

  1. Lieber Walter,
    ein ausgesprochen gelungenes Fensterbild. Hätte das Bild verloren, wenn Du es an dem schwachen hellen Streifen neben dem rechten Fensterrahmen beschnitten hättest? Es würde mich Deine Meinung dazu interessieren.

    1. Lieber Joachim,

       
      Lieber Joachim,
      das Bildzentrum (die zwei zentralen Fenster) sind genau bildmittig ausgerichtet. Da der rechte Flügel weiter geöffnet ist, erscheint er perspektivisch verkürzt und deutlich schmäler, wodurch der Eindruck entsteht,  dass  das Zentrum, die Bildmitte weiter rechts liegt. Der dunkle Bereich, also der Bereich, den Du abschneiden möchtest,  verstärkt diesen Effekt. Für mich bedeutet das ein mehr an Spannung. 

      1. Lieber Walter,
        Deine Antwort gefällt mir. Die Aufteilung des Bildes ist daher kein Zufall.
        Dein Ansatz geht von der Symmetrie der Bildobjekte aus. Die Spannung entsteht durch die Lichtverteilung. Meine Frage ging von vornherein von der Asymmetrie der Bildobjekte aus. Vielleicht ist dies kein Zufall, sondern ist kennzeichnend für den Unterschied der Intention des Fotografen beim Erstellen und dem Bearbeiten des Bildes und der Bildwahrnehmung durch den Betrachter. Ein spannendes Feld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.