2 Gedanken zu „Volker Frenzel“

  1. Zum zweiten (mittleren) Foto: Wenn man sich hier ein Auge vorstellt (mit roter Pupille) und die menschliche (wahrscheinlich weibliche) Figur identifiziert hat, könnte der Titel zunächst, salopp gesagt, lauten: „Freischwimmen im Tal der Tränen“.
    Mir gefällt einmal der Farbkontrast (türkis-rot), und die Tatsache, dass die Hände als einziges Bildelement scharf gezeichnet sind und somit die Figur erst identifizierbar machen, gibt dem Bild eine Art „dramatische“ Tiefen-Dimension: Hier sucht ein Mensch verzweifelt nach einem Ausweg aus einer lebensbedrohlichen Situation, wobei die wellenförmigen Texturen den Gedanken an „Ertrinken“ nahelegen.
    Vielleicht zu viel der Interpretation, aber auf jeden Fall sehr interessant …

    1. Sorry für die späte Antwort. Das Bild zeigt ein Kind in der Olympus Welt einer Photokina. Das war ein Kubus in den von außen Lichtspiele projeziert wurden. Wenn man sich darin nun bewegt, verändert sich diese Projektion dynamisch. Eine etwas längere Belichtungszeit verstärkte den Effekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.