Volker Frenzel

Thema (Februar): „Fenster“

Bildtitel: Fassade 1 und 2

Zuerst war das Foto aus Amsterdam ein SW Bild und dann kam Udos Workshop und er erklärte das digitale Colorieren. Was gefällt Euch besser.

fotogruppe bickenbach

Ich bin im Besitz aller Bildrechte.

Kritik und Kommentare sind erwünscht.

6 Gedanken zu „Volker Frenzel“

  1. Ich bevorzuge in diesem Fall eindeutig die SW-Version. Die Kolorierung wirkt auf mich allzu poppig und „draufgesetzt“. Die unmittelbare Wirkung der Bildkomposition geht durch die farblichen Überlagerungen ein Stück weit verloren, und die gegenständlichen Variationen in den Fenstern (Personen, Gardinen, Lampen …) kommen weniger zur Geltung.

  2. Die Aussage bei der S/W Version ist für mich besser. Warum? Man kann sich besser auf die zwei Personen oben konzentrieren, die für mich das I-Tüpfelchen sind und anscheinend Konversation betreiben.

  3. Für mich ist die SW – Version die bessere, sie erzählt eine Geschichte. Durch die Colorierung geht diese in dem Farbenmeer unter. Nur ein buntes Bild.

  4. Ja, da habt Ihr recht.
    An diesem Beispiel sieht man recht gut, dass eine Bearbeitung ohne wirklichen Grund nur selten zu einem besseren Ergbebnis führt.
    Das farbige Bild wäre nur zu einem Thema wie PopArt oder ähnlich zu gebrauchen.

  5. Entweder – oder? Diese Frage stellt sich für mich so nicht. Ich finde, dass beide Versionen ihre Daseinsberechtigung haben. Ich habe mich beim Runterscrollen von SW zu Farbe dabei ertappt, dass ich plötzlich das Farbige im ersten Moment als ‚erfrischend‘ empfand, nach dem vorher monochrom-monotonen. Schade nur, dass die beiden einzigen Personen in der oberen Hälfte konzentriert bleiben, (eine) weitere im Bild wären wünschenswert gewesen. Aber das lag wohl nicht im eigenen Ermessen des Fotografen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.