Marie_SE

Titel 1: „Mosel 2“

Titel 2: „Mosel 3“

Titel 3: „Mosel 6“

Titel 4: „Mosel 7“

? Direktmitglied

Ich bin im Besitz aller Bildrechte.

Es fällt mir schwer meine Bilder zu betiteln, deswegen würde ich gerne allgemein “ Ohne Titel “ wählen. Der Betrachter ist eingeladen “ in den Rahmen zu steigen“ ,  in seine Emotionen einzutauchen und seine  eigene Geschichte in Gedanken zu „schreiben“.

Mit freundlichen Grüssen.

Marie-Odile Schramm-Eulig

Kritik und Kommentare sind erwünscht.

3 Gedanken zu „Marie_SE“

  1. In dieser vierer Gruppe beschränke ich mich auf die beiden zentralen Bilder in der Mitte. Mein Favorit ist das Bild mit dem schwarzen Berg, der sich sehr schön von den anderen nebelverhangenen Bergen im Hintergrund abhebt und zudem in seiner Umsetzung und Wirkung gut zu dem Bild mit dem Baum passt. Auch die s/w Umsetzung gefällt mir, Du produziert Stimmung! Sehr schön!
    Eigentlich wäre es besser, wenn ich jetzt mit meinem Text enden würde, aber meine Vorstellung von Galerie, von einer Galeriegemeinschaft, von echten Fotofreunden ist eine andere. Liebe Marie, einmal ganz ehrlich, hast Du mit „PS“ ein wenig nachgeholfen oder präsentierst Du uns hier ein mehr oder weniger jungfräuliches Bild? Es ist lediglich mein subjektiver Eindruck, natürlich kann ich mich täuschen (kleines Bild / Bildschirm). Aber das würdest Du mir ja gleich auf meinen Text antworten.
    Die Bergspitze hebt sich nicht klar vom Hintergrund ab, so wie es in dem Spiegelbild zu sehen ist, sondern sie ist, wenn auch nur dezent entlang den Rändern beschattet. Auch der Schattenverlauf zu beiden Seiten des Berges erschließt sich mir nicht vollständig. Wobei ich mich frage, ob das eine legitime Erwartung meinerseits sein darf. Wie auch immer. Schreib doch mal Deine Sicht.
    Liebe Grüße Walter

    1. Hallo Walter!
      Vielen Dank fÜur Deinen Kommentar.

      Meine Bilder entstehen immer spontan,intuitiv,“ sans retouche“
      Ich lasse mich von meinen Emotionen leiten und für mich ist es dann ein gutes Bild wenn ich das was ich im Augenblick fühle auch beim Betrachter rüberkommt.
      Das Bild entsteht im Kopf,die Kamera ist nur Mittel zum Zweck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.