5 Gedanken zu „Kommentare (Stammtisch)“

  1. Es ist nicht nötig, immer ausformulierte Texte zu verwenden, es genügen auch einfach Stichworte oder kurze Hinweise, wir besprechen die Punkte dann in der nächsten Stammtischrunde.

    Für ganz Aufmerksame, Ihr verlasst dabei kurzeitig unsere gewohnte und hoffentlich vertraute DVF-Seite und landet auf der Seite „DVF-Foto-Galerie des Landesverbandes Hessen / Rheinlanf-Pfalz“. Es kann nichts schiefgehen, da der “Heimweg“ gekennzeichnet ist („zurück..“). Übrigens, die Freunde der Galerie merken davon nur im Kommentarfeld etwas. Sorry, so ist es einfacher für uns
    den Überblick zu behalten Euer ST-Team

  2. Liebe Stammtischler,

    wir hoffen, Ihr seid mit dem ersten Stammtisch-Abend zufrieden. Danke für Eure zahlreichen Kommentare und Anmerkungen.
    Kommentare:

    Um das Kommentieren zukünftig für alle zu vereinfachen, wird Walter eine Kommentarseite einrichten. Die Seite ist, wie gewohnt, über unseren Menüpunkt „Service / Stammtisch“ erreichbar. Sobald ihr einmal registriert seid (die Freigabe macht Walter, also keine Sorge), laufen alle Folgekommentare direkt bis auf die Homepage. Wir sind also sehr schnell.
    Es ist nicht nötig, immer ausformulierte Texte zu verwenden, es genügen auch einfach Stichworte oder kurze Hinweise, wir besprechen die Punkte dann in der nächsten Stammtischrunde.
    Für ganz Aufmerksame, Ihr verlasst dabei kurzeitig unsere gewohnte und hoffentlich vertraute DVF-Seite und landet auf der Seite „DVF-Foto-Galerie des Landesverbandes Hessen / Rheinlanf-Pfalz“. Es kann nichts schiefgehen, da der “Heimweg“ gekennzeichnet ist („zurück..“). Übrigens, die Freunde der Galerie merken das nur im Kommentarfeld.

    Gäste sind bei uns jederzeit willkommen!

    Der Status „Gast“ ist allerdings für den Personenkreis gedacht, der sich für eine Teilnahme am Stammtisch interessiert. Er soll keine passive Variante einer Stammtisch-Mitgliedschaft werden. In der Regel treffen sich nur registrierte, aktive Teilnehmer beim Stammtisch.

    Offene Stammtische werden extra gekennzeichnet und rechtzeitig bekannt gegeben. WN

    Terminverschiebungen.
    Ute muss aus privaten Gründen ihren geplanten Beitrag absagen. Die sich daraus ergebenden Änderungen in der Programmgestaltung findet Ihr auf der Homepage.

    Programm
    Aktuell diskutieren wir darüber, inwieweit wir den Anteil an fixen Beiträgen (zur Zeit vor allem Vorstellungsrunden) nicht zu Gunsten von spontanen Beiträgen reduzieren sollten – also von 3 Vorstellungsrunden pro Abend auf zwei. Schreibt uns mal bitte Eure Meinung – bitte auf der neuen „Kommentarseite“, dann können das alle lesen, ohne dass Walter einen offenen Verteiler verwenden muss.
    Es kann immer zu Programmänderungen kommen. Wenn Ihr Eure Beiträge immer 14 Tage vor Eurem geplanten Termin fix und fertig in der Schublade habt, wäre das deshalb für alle Beteiligten ideal.

    Moderation
    Für die Programmgestaltung ist es hilfreich, wenn Ihr bitte Euren Beitrag via WeTransfer spätestens einen Tag vor Eurer Präsentation an Klaus schickt (E-Mail ist auf der HP unter „Das Team“ zu finden). Klaus wird nach dem jeweiligen Stammtischtermin alle Bilder löschen!

    Mitglieder
    Registrierte Mitglieder des Stammtisches (also alle diejenigen, die diese E-Mail bekommen), die sich aus welchen Gründen auch immer nicht mehr bei uns beteiligen möchten, bitten wir, uns das in einer kurzen Mail mitzuteilen. Es erleichtert einfach unsere Planung, indem wir unnötige und vorhersehbare Korrekturen vermeiden.

    Unser aktuelles Programm (Vorsicht kann sich noch ändern)
    Ein Ausschnitt dieser Tabelle ist auf der Homepage zu finden und wird auch immer aktualisiert.
    (Überblick / Konzeption / Planung / Excel-Tabelle)

  3. Ich würde gerne meine Ideen zu meinen „Tipps“ kurz vorstellen – natürlich mit der Idee im Kopf, vielleicht Rückmeldungen von Euch zu bekommen.

    Ich würde gerne immer wieder einmal Bücher vorstellen, die ich kürzlich erworben habe und die mir gefallen. Das kann ganz kurz gehalten werden, einfach als Hinweis, dass es sie gibt. Das setzt natürlich voraus, dass ich annehmen kann, dass sie auf Interesse bei Euch stossen. Mit der Zeit werde ich da sicher ein Gefühl entwickeln können.

    Es wird aber möglicherweise oft so sein, dass die Themen meiner Bücher für manche nicht so vertraut sind. Ich denke, da wird dann oft kein Kaufinteresse da sein und auch nicht geweckt werden. Das ist dann auch gar nicht mein primäres Interesse. Ich würde solche Bücher vor allem vorstellen, um (neue) Photographen oder Sichtweisen in den Stammtisch einzubringen, unseren Horizont zu erweitern und Diskussion anzuregen. Deshalb würde ich in solchen Fällen auch mehr Zeit haben wollen. Dabei wird für mich allerdings besonders wichtig sein, Rückmeldungen zu bekommen, natürlich auch kritische, vielleicht vor allem solche. Es macht ja keinen Sinn, Euch zu ärgern, oder – noch viel schlimmer – Euch zu langweilen. Nur so kann ich und können wir eine Gefühl dafür entwickeln, was „uns“ mehrheitlich interessiert und Freude macht. Natürlich kann man immer wieder mal Minderheitenthemen ansprechen, aber das sollte sicher die Ausnahme bleiben. Es ist halt inzwischen oft so, dass ich mich vor allem für Nischen und Randthemen interessiere – die „normalen“ Themen habe ich einfach schon im Regal und zur Kenntnis genommen. Randthemen können aber zunächst irritieren, provozieren, einfach ungute Laune verbreiten. Außerdem bin ich fast immer schwarzweiß unterwegs, was auf die Dauer auch auf Ablehnung stossen könnte. Im übrigen würde ich es mit meinen Ausstellungstipps auch gerne so halten, wie ich das eben für meine Büchertipps geschildert habe.

    Tja, nach der langen Einleitung also die aktuelle Frage: Soll ich mich ab und an so einbringen und Ihr gebietet mir einfach Einhalt, wenn Ihr das für sinnvoll oder gar geboten haltet? Oder sind Euch diese Themen zu theoretisch, uninteressant? Laßt doch mal hören.

  4. Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, ich bin froh, dass sich nun auch einige von Euch dahingehend geäußert haben, dass das Programm abgespeckt werden sollte, um mehr Freiraum für Gespräche und Reaktionen auf die Beiträge zu gewinnen. Ich verstehe die Vertanstalter SEHR gut in Ihrer Sorge, gegebenenfalls zu wenig „zu bieten“ zu haben. Es scheint mir aber so zu sein, dass das Publikum solche Sorge nicht hat. Zu viel scheint mir eher ungünstiger zu sein. Sehr beeindruckt bin ich von den Autoren der inzwischen ja zweifach angekündigten Panoramaphotographie. Diese Leichtigkeit, auf die definitv notwenige erneute Verschiebung zu reagieren, ist sehr angenehm und erfreulich, vielen Dank dafür. Es wäre schön, so in der Zukunft öfter entscheifen zu können. Diese Leichtigkeit täte dem Stammtisch ganz sicher insgesamt gut.
    Gerne möchte ich mich auch outen als ein Anhänger der Haltung, gegen (!) 21.00 Uhr zum Ende zu kommen. Dabei ist ja unwesentlich, was dafür die Gründe sein könnten. Egal, ob man erst kurz vorher von der Arbeit kommt, andere Verpflichtungen hat oder einfach schon seit dem frühen Morgen aktiv ist, es scheint mir eine gute Regelung zu sein. Zwei Studen sind einfach ein guter Zeitraum, um sich unserem Thema zu widmen. Zu viele Themen machen es eben auch schwer, das bisher Gesehene und Gehörte vernünftig verarbeiten zu können. Was man in dieser Zeit nicht schafft, kommt eben zwei Wochen später dran. Wir sind ja keine Verpflichtung eingegangen, ein bestimmtes Soll zu erreichen – wir müssen uns nur um unsere Interessen kümmern. Wir sollten uns einfach bemühen, die Termine in diesem Jahr zu nutzen, um uns darüber klar zu werden, was wir wollen und wie es umzusetzen ist.
    Gerne schließe ich mich der Meinung an, nun zunächst viel Gewicht auf die Vorstellungen unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu legen. Wir wollen uns ja kennenlernen. Ich rege aber an, das nicht ausschließlich zu machen, einfach um den Themenbogen schon jetzt langsam zu entwickeln, an dem wir in der Zukunft Interesse haben werden. Man kann das ja zunächt „auf Sparflamme kochen“.
    Mein letztes Thema: Laßt uns doch etwas intisiver an dieser Stelle – in den Kommentaren – sprechen. Viele Punkte lassen sich so ganz wunderbar vorbereiten, so dass an unseren Abenden vieles viel effektiver zu besprechen ist als ohne so eine Vorbereitung. Traut Euch!

  5. Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Stammtischs,

    am 02.11. gab es in der Runde den Vorschlag, sich nochmals kurz in wenigen Minuten vorzustellen, da noch nicht jeder jeden kennt. Dem halte ich entgegen, dass es bereits in der Planunsphase des Stammtischs eine Vorstellung der meisten jetzigen Mitglieder gab. Zudem macht es für mich keinen Sinn, Informationen von 25 Stammtischmitgliedern an einem Abend zu hören, denn man kann sich so viele Infos nicht merken. Es fände höchstens ein von der Einzelwahrnehmung selektiertes Aufnehmen von Informationen statt. Außerdem stellt sich jedes Stammtischmitglied doch auch einzeln mit seinen Bildbeiträgen vor – was ja schon angelaufen ist. Wir werden daher am 16.11. unsere Zeit für die angekündigten Vorstellungen, einige Kurzinformationen und das Stammtischgespräch nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.